5 SEO TIPPS um Dein GOOGLE RANKING zu verbessern #SEODRIVEN #350


[ad_2]

Jeder will seine Google Rankings verbessern. Daher gebe ich Dir fünf SEO Tipps, um das zu erreichen. Dabei zeige ich Dir Praxisbeispiele von Websites, die …

source
[ad_1]

1 reply
  1. Eric Oberesch
    Eric Oberesch says:

    Bei der ersten vorgestellten Website liegt das Problem finde ich auch daran, dass der Content auf zwei verschiedene Websites aufgeteilt ist, einmal ifm-motivation.de und ifm-bildung.de. Ich kann grundsätzlich nachvollziehen, warum das wohl gemacht wurde. Die erste Website konzentriert sich darauf, umfassende Informationen zum Thema "Motivation" zu liefern, während die zweite Website konkrete Coachingangebote bietet. Das führt dann allerdings dazu, dass auch die wertvollen Backlinks auf zwei Domains aufgeteilt werden:

    Die Motivationswebsite hat laut LRT 807 Backlinks, die Coachingwebsite 1K. Wenn man die Inhalte hingegen auf einer einzigen Website anbieten würde, hätte diese einen höheren Power*Trust als die zwei einzelnen Websites, was sich ebenfalls positiv auf das Ranking auswirken könnte. Wenn der Schwerpunkt tatsächlich auf dem Anbieten von Coachings liegt, könnte man die Inhalte der Motivationswebsite auch auf ifm-bildung.de (z. B. unter dem Menüpunkt Ratgeber/Wissen) anbieten. Die detaillierte Navigation von der Motivationswebsite könnte dann z. B. als Unternavigation angezeigt werden, wenn man auf ifm-bildung.de den Menüpunkt Ratgeber/Wissen ausgewählt hat. Die anderen Punkte, die Christian im Video angesprochen hat, sollte man aber natürlich auch berücksichtigen.

    Fälle wie bei der zweiten Website hast Du ja auch schon oft in SEODRIVEN gezeigt: Websites, bei denen große Headerbilder verwendet werden, sodass viel Platz verschenkt wird. Vor allem wird dort oft nicht ohne Scrollen klar, worum es auf der Website geht. Die Autoren des Buchs "Der Content-Faktor" zitieren eine Statistik, wonach 75 % der Google-Nutzer auf einer Landingpage nur bis zur ersten Zeile lesen. Danach entscheiden sie sich, ob sie weiterlesen, oder zurück zu Google gehen und damit einen Short Click generieren.

    Wenn jetzt alles, was sie in der ersten Zeile sehen, ein großes Bild und eine Frage wie "Keine Abo-Gebühren?" ist, dann ist das Risiko eines Short Clicks groß. Der Title ist da schon besser: Dort steht "AbaNinja online Rechnungen & Mahnungen erstellen". Diese Informationen müsste man auch auf der Startseite auf den ersten Blick bekommen, damit der Nutzer auf der Seite bleibt und weiterliest.

    Abschließend noch eine Anmerkung zum SISTRIX-Snippet-Generator:
    Dieser wurde anscheinend vor Kurzem überarbeitet und enthält jetzt einen Fehler. Wenn man nicht aufpasst, erstellt man dadurch aus Versehen zu lange Titles und Descriptions. Normalerweise färbt der Generator Title und Description blau ein, wenn die Länge nicht zu groß ist. Gelb wird es dann, wenn nicht mehr sichergestellt werden kann, dass Google den Inhalt immer anzeigt. Rot erscheint bei einer Überschreitung der Maximallänge, sodass der Inhalt definitiv abgeschnitten wird.

    Durch den Fehler wird permanent ein blauer Balken angezeigt, selbst wenn Title und Description deutlich zu lang sind. Deshalb sollte man sich lieber auf das Vorschaufenster verlassen, das den Text weiterhin korrekt abschneidet, wenn er zu lang ist. Auch die Maximalangaben von 70 bzw. 160 Zeichen werden noch angezeigt, sodass man sich auch daran orientieren kann.

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.